Bewusst Leben – Plastikfreies Badezimmer Teil 1

Zahn- und Mundhygiene

Hallo du! 🙂  Die ersten Produkte, welche ich dir gerne vorstellen möchte, sind für deine Zahn- und Mundhygiene. Ich zeige dir, wie du herkömmliche Zahnpaste, Zahnseide und Zahnbürsten ganz einfach ersetzen kannst. Noch nicht vorstellbar? Ein Badezimmer ohne Plastik?

Less Waste statt Zero Waste

An dieser Stelle möchte ich gerne hervorheben, dass ich nicht komplett Zero Waste lebe. Ich benutze nicht ausschliesslich umweltfreundliche Produkte. Meiner Meinung nach brauchen wir nicht 2-3 Menschen, welche komplett umweltbewusst und ohne Abfallproduktion leben. Wir brauchen mehr Menschen wie dich und mich! Menschen, welche bereit sind kleine Veränderungen im Alltag durchzuführen und bewusster leben möchten.

“Grosse Ziele erreicht man, in dem man viele kleine Schritte geht!”

Ich möchte hier gerne nachhaltige Produkte hervorheben, welche den selben Nutzen erfüllen wie umweltschädliche Alltagsprodukte. Diese Produkte müssen einfach in der handhabung sein. Ausserdem achte ich darauf, dass die Preisdifferenzen von herkömmlich zu umweltfreundlich nicht allzu gross sind. Los geht’s!

Wieso braucht es Ersatz für Zahnpaste?

Alleine in der Schweiz landen jährlich rund 42,5 Millionen Zahnpasta Tuben aus Plastik im Abfall. Der Nutzen von Einweg Plastikverpackungen steht im keinen Verhältnis zu all der Energie, der Arbeit und der Rohstoffe, die für die Herstellung aufgewendet werden muss. Ein grosser Bestandteil von Plastik ist ErdölErdöl ist ein endlicher Rohstoff – irgendwann wird es aufgebraucht sein und spätestens dann muss ein Alternativprodukt her. 

Ach wie gut das wir jetzt schon eines haben...

Die Denttabs Zahnputztabletten sind in vollkompostierbaren und plastikfreien Tüten verpackt. Ausserdem wird bei der Herstellung und dem Transport 85% weniger Co2 ausgestossen. Die Denttabs bestehen aus 100% natürlichen Inhaltsstoffen und benötigen bei der Herstellung kein Wasser!

Falls du jetzt ein ABER erwartest, muss ich dich enttäuschen. Es kommt noch besser. Die Denttabs helfen sogar dabei schmerzende Zahnhälse zu regenerieren und können beginnende Karies stoppen. Die Zähne werden nicht geputzt – sondern poliert. Da an den polierten Stellen keine Beläge haften bleiben können, strahlen deine Zähne in einem schönen natürlichen Weiss. Ohne Beläge kann sich ausserdem kein Zahnstein bilden – die jährliche Kontrolle beim Zahnarzt wird also um einiges angenehmer! 

Und wie funktioniert's?

Bye-Bye Zahnbürste aus Plastik

Zahnärzte empfehlen, dass wir unsere Zahnbürste alle 3 Monate wechseln. Damit benötigen wir im Durchschnitt 4 Zahnbürsten pro Jahr. Bei ca. 8 Millionen Menschen in der Schweiz bedeutet das, dass wir ungefähr 32 Millionen Zahnbürsten aus Plastik benutzen und anschliessend entsorgen. Damit endet eine immense Menge an endlichen Rohstoffen im Müll. Ausserdem ist die Verpackung von Zahnbürsten oftmals ebenfalls aus Plastik.

Welche Alternativen gibt es?

Der Griff der Holzzahnbürste ist aus echtem Schweizer Buchenholz (St. Gallen und  Zürcher Oberland) hergestellt. Die Buche ist der am meisten verfügbare Laubbaum in unserem heimischen Ökosystem.

Das Holz für die Zahnbürsten ist FSC-zertifiziert. Es dürfen nicht mehr Bäume geschlagen werden, als auf natürliche Weise nachwachsen können. Durch die Begrenzung auf einheimische Bäume sind die Transportwege sehr kurz und ein kontrollierter Anbau kann sichergestellt werden. 

Die Zahnbürsten wurden mit Wachs beschichtet. Diese Beschichtung sorgt nicht nur für eine absolut glatte Oberfläche und einen schönen Look, sondern stellt auch einen effektiven Schutz vor Feuchtigkeit dar. Dies verlängert die Lebensdauer der Zahnbürste.

Die Bambus Zahnbürste wird von uns direkt von einem Bio-Unverpackt Laden aus dem Wallis bezogen. Bei Bambus handelt es sich um keinen Baum, sondern um ein Gras. Der Rohstoff gehört zu den verholzenden Gräsern und weisst daher eine hohe Stabilität, Langlebigkeit und Formbarkeit auf – ideal zum weiterverarbeiten.

Der Bambus ist das am schnellsten Gras der Welt! Sagenhafte 1,6 Meter kann die Pflanze pro Tag wachsen.

Dadurch das Bambus so schnell wächst, speichert er besonders viel CO2 ein und ist somit komplett CO2 neutral in der Produktion. 

Jetzt umsteigen!

Die natürliche Alternative zu Zahnseide

Bei dieser Zahnseide vermeidest du nicht nur Plastikmüll, du kannst dir auch sicher sein, dass du deinem Körper nicht unbewusst Schadstoffe in Form von Weichmachern und Chemikalien zuzuführst. Bei herkömmlicher Zahnseide könnte das leicht passieren.

Die Mais Zahnseide ist zu 100% Plastikfrei, biologisch abbauabar und natürlich. Sie bietet also die perfekte Alternative zu herkömmlicher Zahnseide aus Plastik. In der Anwendung ist kein Unterschied spürbar. Einfach ein Stück abrollen, abschneiden und im deine beiden Zeigefinger wickeln. Das ist aber noch nicht alles – für jede verkaufte Zahnseide, wird ein neuer Baum angepflanzt!

Und jetzt Klartext

Meine Zahn- und Mundhygiene ist mir besonders wichtig. Daher war ich am Anfang auch sehr skeptisch und habe die Produkte mir grosser Sorgfalt ausgesucht.

Die Zahnputztabletten benutze ich bereits seit mehreren Monaten.  Die Farbe meiner Zähne hat sich nicht negativ verändert – ich würde sogar sagen, dass meine Zähne weisser wurden. Anderweitige Beschwerden oder Schmerzen habe ich keine. Bei der jährlichen Zahnarztkontrolle wurde auch keine negative Veränderung festgestellt. Ich werde definitiv nicht mehr zurück zu herkömmlicher Zahnpasta wechseln!

Bei den Zahnbürsten ist das etwas schwieriger. Beim Putzen schneiden beide Alternativen gleich gut ab. Preislich ist die Bambuszahnbürste leicht im Vorteil. Allerdings wäscht der Moso-Bambus, der sich am besten für die Herstellung von Bambuszahnbürsten eignet, ausschliesslich in Asien und Südamerika. Der Transport des Rohstoffes ist mit hohen CO2-Emissionen verbunden.  Auch die mangelnde Transparenz beim Anbau und bei der Verarbeitung von Bambus ist ein Minuspunkt. Es ist kaum möglich, die Arbeitsbedingungen und die eingesetzten Produkte zu kontrollieren.

Auch wenn Bambus um einiges schneller als Holz wächst, habe ich mich bei der Zahnbürste für die Schweizer Buchenholz-Variante entschieden. Dies muss allerdings jeder für sich entscheiden. Wichtig ist nur: Weg von der Plastikzahnbürste!

Der Umstieg auf die Mais-Zahnseide ist so einfach umzusetzten, dass ich hier ebenfalls ohne Probleme bei der nachhaltigen Variante bleiben werde. Die Alternative ist teurer als das herkömmliche Produkt. Allerdings weiss ich, dass keine Chemikalien und Weichmacher enthalten sind, die Verpackung ist biologisch abbaubar und ein Baum wird gepflanzt! Daher bin ich bereit, mehr zu investieren.

Und du? Bereit für dein plastikfreies Badezimmer?

Teil 1 😉

Weitere Beiträge

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.